Großes Interesse an Auto- & Uhrenwelt

Gewerbeausstellung in Lachen

LACHEN/SCHRAMBERG, 28. Oktober (pm) - Die Partnerstadt Schramberg durfte sich auf Einladung der Gemeinde Lachen am Zürichsee vor einem großen Publikum bei der Gewerbeausstellung in Lachen vom 22. bis 25 Oktober präsentieren. Im Mittelpunkt stand dabei die Museumslandschaft "Auto- und Uhrenwelt Schramberg", also die drei Museen Autosammlung Steim, Dieselmuseum und ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum, das im März kommenden Jahres eröffnet wird.

Das Interesse der Besucher galt insbesondere aufgrund der Werbung in Presse und Radio in Lachen und Umkreis im Vorfeld der Gewerbeausstellung dem Mercedes 300d aus der Autosammlung Steim, dem Dienstfahrzeug des ehemaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke.

OB Zinell freut sich, dass Familie Steim das Fahrzeug aus der Autosammlung Steim zur Präsentation in der Schweizer Partnerstadt zur Verfügung stellte. „Es ist schon erstaunlich, wie viele Oldtimer-Fans das Gespräch mit den Schrambergern suchten“, so Helmut Banholzer, einer der Ansprechpartner am Schramberger Stand.

Der zweite Schwerpunkt und Blickfang stellten Uhren der Marke Junghans dar. Mit den in Vitrinen ausgestellten Uhren aus der Kollektion Junghans mit der Max Bill Linie konnte sich die Junghans-Stadt Schramberg bestens präsentieren. Aus den Gesprächen mit den Besuchern wurde den Betreuerinnen und Betreuern des Standes immer wieder klar, wie groß der Bekanntheitsgrad der Uhrenmarke Junghans auch in der Schweiz ist.

Die Stadt konnte sich neben 130 anderen Ausstellern mit den beiden Schwerpunkten Auto- und Uhrenwelt und Junghans-Uhren einem großen Publikum auf rund 5000 Quadratmetern präsentieren.

Zur Eröffnung am Donnerstag, 22. Oktober, vertrat OB-Stellvertreter und Stadtrat Helmut Banholzer die Stadt, da der Oberbürgermeister verhindert war. Ebenfalls verhindert war Dr. Hans-Jochem Steim, der ursprünglich die Gewerbeausstellung der Partnerstadt besuchen wollte. Firma Junghans Uhren wurde durch den Geschäftsführer Werner Wicklein vertreten.

Der Schramberg-Stand wurde über die vier Tage hinweg von den Stadträten Helmut Banholzer mit Gattin, Paul Flaig mit Gattin und Franz Rapp, Fachbereichsleiter Andreas Krause mit Ehefrau, Werner Wicklein mit Partnerin sowie Brigitte Maute von der Stadt Schramberg betreut. „Das Interesse an der Stadt Schramberg mit all ihren Freizeitmöglichkeiten war so groß, dass wir im kommenden Jahr mit vielen Besucherinnen und Besuchern aus der Schweiz rechnen“, hofft Brigitte Maute.

Am Samstagnachmittag, 24. Oktober, bot die Stadtmusik Schramberg den Gästen der Gewerbeausstellung musikalische Unterhaltung. Auch OB Herbert O. Zinell und Gattin statteten der Partnerstadt, dem Schramberger Stand und dem Auftritt der Stadtmusik einen Besuch ab.
 

28.10.2009, 16:36:47 Uhr


Quellenangabe: „Großes Interesse an Auto- & Uhrenwelt“, NRWZ, 28.10.2009, http://www.nrwz.de/v5/schramberg/00029696 , 03.03.2011