bsite-fz2015.jpg

Halbstark auf zwei Rädern

 50-erle & Rock’n’Roll

Halbstark auf zwei Rädern

Deutschland war in den 1950er-Jahren ein Land der Gegensätze zwischen Kriegstrümmern und Wirtschaftswunder. Die Jugend fand Gefallen am Rock ´n´ Roll und auch sonst ging es in der späten Nachkriegszeit endlich wieder bergauf. Die Löhne stiegen, die Arbeitszeit sank und eine neue Lässigkeit ergriff die Deutschen – zumindest die deutschen Jugendlichen. Zwischen Nierentischen und Spitzendecken entdeckten sie ihre Vorliebe für amerikanische Musik, Filme und Verhaltensweisen. Aufhalten konnte sie niemand: Mit Nietenjeans und Petticoat bewaffnet, waren sie die Ersten, die eine eigene, deutlich sichtbare Jugendkultur in der Bundesrepublik etablierten. Schnell entstand im Volksmund der Begriff “Halbstarke.

Die „Halbstarken“, ihr provokatives Auftreten wurde schnell zum Sinnbild einer ganzen Generation. Mit der Zigarette im Mund, der modischen Lederjacke und dem laut knatternden Moped entsetzten sie ab Mitte der 50er- bis in die 60-er Jahre des 20. Jahrhunderts die braven Bundesbürger. Wenn man der Presse glauben sollte, verstand es ein echter Halbstarker „auf den Putz zu hauen und nutzlos herumzugammeln“. Wer deutsche Schlager hörte, hatte in einer Halbstarken-Clique nichts verloren, denn Halbstarke begeisterten sich für Rock’n’Roll. Hauptsächlich junge Männer aus der Arbeiterschicht fühlten sich zu der Bewegung hingezogen.

Die neue Zweirad-Klasse mit MOtor und PEDalen wurde 1953 eingeführt. Stabiler und gefälliger als ein Fahrrad mit Hilfsmotor und preiswerter als ein „richtiges“ Motorrad. Eben „halbstark“, so wie die Jugendlichen, die das Moped bald als Lieblingsspielzeug entdeckten. Kein Wunder, provozierten die „Rebellen“ der Nachkriegsgeneration nicht zuletzt durch lautes und herausforderndes Motoren-Geknatter und wilde Moped-Raserei das an Autorität, Fleiß und Ordnung orientierte Weltbild ihrer Eltern.

Die neue Ausstellung des Auto und Uhrenmuseums führt zurück an den Beginn der Massenmotorisierung bis in die 70er-Jahre und stellt die Jugend und ihre Mopeds dabei in den Mittelpunkt.
Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungsort:
Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten
Gewerbepark H.A.U. - 78713 Schramberg