Die Museumslandschaft im Schwarzwald

Maserati Eigentümer vom Golf im Auto- und Uhren-Museum

„Riesige Sammlung“

Maserati Eigentümer vom Golf im Auto - und Uhren-Museum

SCHRAMBERG – Ungewöhnliche Gäste haben am Donnerstag Schramberg und dort das Auto- und Uhrenmuseum im Gewerbepark H.A.U. besucht: Eine Gruppe der Maserati-Besitzer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

„Wir sind derzeit in Freiburg stationiert“, erzählt einer der Herren. „Man hat uns gesagt, wir müssten unbedingt den Schwarzwald und dieses Museum anschauen.“  Die Herren aus Dubai arbeiten dort in der Ölindustrie als Manager oder Chemieingenieure, haben eigene Firmen oder forschen in der Nukleartechnologie.

Sehr interessant sei das Museum mit seiner „riesigen Sammlung“, fanden alle sechs. Besonders, weil es das Leben und die technologische Entwicklung in der Nachkriegszeit sehr anschaulich zeige. „Man wird richtig in die damalige Zeit hineingenommen“, meint einer der Gäste vom Golf. Ein jüngerer aus der Gruppe ergänzt: „Alle die Dinge, die ich aus der Zeit schon im Fernsehen gesehen habe, hier stehen sie tatsächlich.“

Auch das Alltagsleben ist zu entdecken

Besonders gefällt der Gruppe, dass nicht nur Autos  ausgestellt sind, sondern auch Motorräder, Fahrräder und überhaupt  die Gegenstände des alltäglichen Lebens aus den Jahren zwischen 1945 und 1970.

Etwas Kritisches anzumerken haben die sechs dann doch: „Es ist schade, dass die Beschriftungen nur auf deutsch angebracht sind. Vieles ist so für uns nur schwer zu verstehen.“  Zum Schluss gibt es dann doch noch ein Lob. Letztes Jahr sei er in Sinsheim gewesen, erzählt einer der Besucher, aber das Schramberger Museum sei viel interessanter.

Quelle: https://www.nrwz.de/schramberg/riesige-sammlung/242285

 

Auto- und Uhrenmuseum Schwarzwald Logo Footer

Auto- und Uhrenwelt Schramberg
info@auto-und-uhrenwelt.de